Gelbe Scheinzypresse 'Ivonne'

10,38 €
15+
8,79 €
50+
7,98 €
200+
7,58 €

Gelbe Scheinzypresse Ivonne (Chamaecyparis lawsoniana „Ivonne“)

Die Gelbe Scheinzypresse Ivonne (Lateinisch: Chamaecyparis lawsoniana „Ivonne“) ist eine Scheinzypresse deren gelb geschuppte Nadeln stark auffallen. Falls Ihre Entscheidung auf die gelbe Heckenkonifere fällt, bekommen Sie eine immergrüne Hecke, bzw. eigentlich eine Hecke, die immer gelb ist. Sie haben nie wieder kahle Äste, durch die Ihre Nachbarn hindurchschauen können und wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling scheinen, sitzen Sie windgeschützt hinter der gelben Konifere. Hätten Sie gerne eine andere Farbvariante in Ihrem Garten? Wählen Sie zwischen der gelben Scheinzypresse Stardust, deren Schuppen im Herbst bronze-grün werden und der blauen Scheinzypresse.

Lesen Sie mehr
Mindestbestellmenge: 10
50 Stück(e) pro Meter
Lieferbar von September bis Mai
Nicht lieferbar

Große Auswahl, flexible Lieferung und attraktive Preise!

  • Flexible Lieferung 
    Wähle dein gewünschte Lieferwoche!

  • Sichere Zahlung 
    Bezahlen mit Klarna, Paypal oder Kreditkarte!

  • Persöhnliche Beratung 
    Wir stehen dir jederzeit zur Verfügung!

  • Frisch aus der Baumschule
    100% gesunde Pflanzen!

Für informationen und beratung

Ruf uns an: +4932221091840

Eigenschaften

Weitere Informationen
Name (lateinisch) Chamaecyparis lawsoniana 'Ivonne'
Maximale Höhe als Hecke Hoch (>250 cm), Mittel (150-250 cm), Niedrig (50-150 cm)
Pflegeaufwand Leicht
Wachstum pro Jahr Normal 20-40 cm
Schneiden 1x pro Jahr
Winterhärte Sehr gut
Immergrün Ja
Standort Sonne, Halbschatten, Schatten
Feuchtigkeit Trocken, Normal, Feucht
Blattfarbe
Blütenfarbe
Blütezeit Keine Blumen
Fruchtfarbe
Weitere Eigenschaften Buntes Blatt, Verträgt Luftverschmutzung
Lieferhöhe 100-125 cm
Lieferbar: Lieferbar von September bis Mai

Gelbe Scheinzypresse Ivonne (Chamaecyparis lawsoniana „Ivonne“)

Die Gelbe Scheinzypresse Ivonne (Lateinisch: Chamaecyparis lawsoniana „Ivonne“) ist eine Scheinzypresse deren gelb geschuppte Nadeln stark auffallen. Falls Ihre Entscheidung auf die gelbe Heckenkonifere fällt, bekommen Sie eine immergrüne Hecke, bzw. eigentlich eine Hecke, die immer gelb ist. Sie haben nie wieder kahle Äste, durch die Ihre Nachbarn hindurchschauen können und wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling scheinen, sitzen Sie windgeschützt hinter der gelben Konifere. Hätten Sie gerne eine andere Farbvariante in Ihrem Garten? Wählen Sie zwischen der gelben Scheinzypresse Stardust, deren Schuppen im Herbst bronze-grün werden und der blauen Scheinzypresse.

Merkmale der gelben Scheinzypresse

Die gelbe Scheinzypresse kommt ursprünglich aus Nordamerika, findet man aber heutzutage auch in Europa als einzelne Zierpflanze oder als Heckenpflanze. Zwischen den Zweigen dieser Heckenkonifere wachsen kleine, runde Zapfen, in denen sich die Samen befinden. Zur Information: Die männlichen Zapfen sind braun-rot und knotenförmig, während die weiblichen Zapfen grün und rund sind. An dieser Heckenkonifere entstehen weder Blüten, noch Beeren. Die gelbe Konifere ist eine sehr robuste Pflanze, die Luftverschmutzung verträgt und ausgesprochen winterhart ist. Der aufrechte Wuchs prädestiniert die Scheinzypresse zum Anpflanzen von blickdichten, hohen, schmalen Hecken von 1 bis 4 m.

Rückschnitt der gelben Scheinzypresse

Die gelbe Konifere wächst pyramidenförmig circa 20 bis 40 cm pro Jahr. Wenn sie nicht zurückgeschnitten werden, können Koniferen bis zu 60 m hoch werden. Für den Garten ist das natürlich etwas übertreiben. Daran erkennt man, wie wichtig es ist, die Heckenkoniferen zurückzuschneiden, um sie unter Kontrolle zu halten. Der Rückschnitt geschieht am besten rund April und September. Da Heckenkoniferen nicht aus altem Holz austreiben können, sollten sie achtsam und nicht zu rigoros zurückgeschnitten werden. Falls Sie eher eine langsam wachsende Koniferensorte für niedrigere Hecken benötigen, könnte die Eibenhecke für Sie interessant sein. Die Eibe ist im Übrigen die einzige Konifere, die sehr stark zurückgeschnitten werden kann.

Der Standplatz der gelben Konifere

Was den Standort betrifft, ist die gelbe Scheinzypresse Ivonne, sehr anspruchslos. Schatten, Halbschatten oder Sonne sind allesamt in Ordnung für die Koniferen. Ebenso feuchter, trockener oder normaler Boden. Staunässe sollte vermieden werden, denn dadurch faulen die Wurzeln und die Heckenkonifere bekommt kahle, braune Stellen. Das sieht dann nicht besonders schön aus. Bei nassen Böden sollten Sie sich lieber für den Urweltmammutbaum entscheiden. Lehmige oder nicht durchlässige Untergründe sind für die gelbe Scheinzypresse auch nicht vorteilhaft, weil ihre Wurzeln dann zu wenig Wasser aufnehmen. Haben Sie sich für die gelbe Scheinzypresse Ivonne entschieden? Lesen Sie zusätzlich unsere Tipps zur richtigen Menge an Heckenpflanzen nehmen und die richtige Pflanzengröße für Heckenpflanzen auswählen.

Vor- und Nachteile der Heckenkoniferen kurz zusammengefasst

+ Konifere mit außergewöhnlich gelber Farbe
+ Bildet schnell eine schmale, kompakte Hecke
+ Ausgesprochen winterhart und blatthaltend
+ Wächst an verschiedenen Standorten
- Verträgt keinen starken Rückschnitt und verholzt von innen heraus
- Verträgt keine Staunässe und lehmigen Böden