Frühlingsblüher

Frühlingsblüher blumenzwiebeln kaufen

Frühlingsblüher oder Frühjahrsblüher sind die erste Blumen, die im Frühjahr aus der Erde spitzen. Sie müssen bereits im Herbst gepflanzt werden, um Anfang des Jahres blühen zu können. Lesen Sie weiter..

Frühlingsblüher blumenzwiebeln kaufen

Frühlingsblüher oder Frühjahrsblüher sind die erste Blumen, die im Frühjahr aus der Erde spitzen. Sie müssen bereits im Herbst gepflanzt werden, um Anfang des Jahres blühen zu können. Typische Frühjahrsblüher sind z.B. Krokusse, Hyazinthen, Schneeglöckchen oder Lilien. Sie sind hübsch anzusehen und sehr beliebt. Nicht nur in Gärten, sondern auch in der Wildnis tauchen Frühlingsblüher auf. Gerade Blumen, die zu den verwilderten Arten gehören, müssen einmalig angepflanzt werden und vermehren sich dann von selbst. Sie sind so nicht sehr pflegeaufwendig und sehr beliebt, gerade in Naturgärten.

Frühlingsblumenzwiebeln pflanzen

Wenn Sie Frühlingsblumenzwiebeln pflanzen wollen, müssen Sie zwei Dinge beachten: Standort und Zeitpunkt. Der Standort hängt von der Blume oder Staude ab, die sie pflanzen wollen. Oft bevorzugen Frühlingsblüher aber offene, freie Flächen, die in der Sonne liegen. Der beste Zeitpunkt um Frühlingsblumenzwiebeln zu pflanzen ist der Herbst. Am besten geschieht das Pflanzen noch vor dem ersten Frost. Dazu gehören auch Tulpen, die z.B. immer im Herbst gepflanzt werden sollten. Sommerblüher kann man im Frühjahr pflanzen, diese blühen dann aber erst im Sommer.

 

Wenn Sie Frühlingsblumenzwiebeln kaufen, sollten Sie auf die Qualität und Größe der Blumenzwiebel achten. Die Zwiebel sollte nicht zu weich, trocken oder verfärbt sein. Eine große, feste Zwiebel ist eine gute Blumenzwiebel. Auch sollten Sie ihre Blumenzwiebel nach dem Kauf schnell anpflanzen. Man kann sie zwar zwischenlagern, z.B. im Kühlschrank oder an einem trockenen, kühlen, schattigen Ort, aber das ist keine langfristige Lösung. Kaputte Blumenzwiebeln haben oft kaputte Pflanzen zu Folge, wenn sie überhaupt austreiben.

Frühlingsblumenzwiebeln einpflanzen: So geht's

Um Frühlingsblumenzwiebeln zu pflanzen, müssen Sie diese so tief in die Erde setzen, wie auf der Packung oder Pflanzanleitung beschrieben. Generell hilft die Faustregel, dass das Pflanzloch für Blumenzwiebeln 2-3 mal so tief sein sollte, wie die Zwiebel hoch. Ist der Boden sehr lehmig oder undurchlässig können Sie noch zusätzlich eine kleine Drainageschicht mit z.B. Sand anbringen. Die Blumenzwiebeln werden anschließend mit der Spitze nach oben eingesetzt und fest gedrückt, so dass sie nicht umfallen, wenn das Loch aufgefüllt wird. Auch der Pflanzabstand richtet sich nach der betreffenden Pflanze. Wenn Sie ihre Blumenzwiebeln einmal in die Erde gesetzt haben, sollten Sie diese erstmal gut gießen. Dann können Sie warten und sich auf Ihre Blumen freuen, die im Frühling aus der Erde kommen werden.