Rote Heckenkirsche

Rote Heckenkirsche 

Die Rote Heckenkirsche ist ein einheimischer, blattverlierender Strauch, der auch unter dem lateinischen Namen Lonicera xylosteum bekannt ist. Diese Pflanze wird schon seit jeher für das Kreieren prachtvoller, blühender Hecken verwendet. Dieser Heckenkirschen-Strauch erreicht eine maximale Höhe von 1,5 bis 2 Metern, und eignet sich darum für sehr niedrige bis mittelhohe Hecken. Der Strauch wächst ziemlich offen und darum wird eine Rote Heckenkirsche auch niemals ein vollkommener Sichtschutz sein. Aber das tut der fantastischen Ausstrahlung der Lonicera xylosteum keinen Abbruch. Sie ist sicher in jedem Garten ein Hingucker, und darum haben wir diesen prachtvollen Strauch auch im Sortiment von Garmundo aufgenommen.

Lesen Sie mehr

Eigenschaften

Weitere Informationen
Name (lateinisch) Lonicera xylosteum
Maximale Höhe als Hecke Niedrig (50-150 cm), Sehr niedrig (<50 cm)
Pflegeaufwand Leicht
Wachstum pro Jahr Langsam <20 cm
Schneiden 1x pro Jahr
Winterhärte Sehr gut
Immergrün Nein
Standort Sonne, Halbschatten
Feuchtigkeit Normal, Feucht
Blattfarbe
Blütenfarbe
Blütezeit Mai bis Juni
Fruchtfarbe
Weitere Eigenschaften Schmetterlings- und Insektenfreundlich, Verträgt Luftverschmutzung, Verträgt Seewind

Wurzelware

Rote Heckenkirsche 60-80 cm

Pflanzenabstand: 5 Stück(e) pro Meter Mindestbestellmenge: 20
1+
2,64 €
50+
2,24 €
100+
2,03 €
250+
1,93 €
Nicht lieferbar

Rote Heckenkirsche 80-100 cm

Pflanzenabstand: 4 Stück(e) pro Meter Mindestbestellmenge: 20
1+
3,23 €
50+
2,73 €
100+
2,49 €
250+
2,36 €
Nicht lieferbar

Große Auswahl, flexible Lieferung und attraktive Preise!

  • Flexible Lieferung 
    Wähle dein gewünschte Lieferwoche!

  • Sichere Zahlung 
    Bezahlen mit Klarna, Paypal oder Kreditkarte!

  • Persöhnliche Beratung 
    Wir stehen dir jederzeit zur Verfügung!

  • Frisch aus der Baumschule
    100% gesunde Pflanzen!

Für informationen und beratung

Ruf uns an: +4932221091840

Rote Heckenkirsche 

Die Rote Heckenkirsche ist ein einheimischer, blattverlierender Strauch, der auch unter dem lateinischen Namen Lonicera xylosteum bekannt ist. Diese Pflanze wird schon seit jeher für das Kreieren prachtvoller, blühender Hecken verwendet. Dieser Heckenkirschen-Strauch erreicht eine maximale Höhe von 1,5 bis 2 Metern, und eignet sich darum für sehr niedrige bis mittelhohe Hecken. Der Strauch wächst ziemlich offen und darum wird eine Rote Heckenkirsche auch niemals ein vollkommener Sichtschutz sein. Aber das tut der fantastischen Ausstrahlung der Lonicera xylosteum keinen Abbruch. Sie ist sicher in jedem Garten ein Hingucker, und darum haben wir diesen prachtvollen Strauch auch im Sortiment von Garmundo aufgenommen.

Rote Heckenkirsche mit Beeren

Die Lonicera xylosteum hat im Mai und Juni ihre Blütezeit, in der weiße Blümchen zwischen den grünen Blättern zum Vorschein kommen. Nach der Blütezeit folgen die kleinen Beeren, die zur Namensgebung dieser Heckenkirschen Sorte geführt haben. Die Rote Heckenkirsche mit Beeren ist unter den Vögeln sehr beliebt, doch beachten Sie bitte, dass diese Beeren für Menschen giftig sind. Die Lonicera xylosteum ist als Heckenpflanze in einer gemischten, natürlichen Hecke oder einem Gehölzsaum sehr gut geeignet. Die Rote Heckenkirsche steht am liebsten in einem gut durchlässigen, humusreichen Boden im Halbschatten. Des Weiteren ist diese Heckenkirsche mit Beeren gut winterfest, und salzige Seeluft, Luftverschmutzung oder andere Witterungsverhältnisse können ihr keinen Schaden zufügen. Sie möchten mehr über die Rote Heckenkirsche wissen? Lesen Sie alles darüber in unseren Pflanzanleitungen.

Lonicera xylosteum schneiden

Jede Hecke muss geschnitten werden, und das kann für Sie vielleicht nicht immer die schönste Beschäftigung sein. Aber glücklicherweise brauchen Sie deswegen mit der Lonicera xylosteum keine schlaflosen Nächte zu haben. Diese Rote Heckenkirsche mit Beeren wachst nämlich weniger als 20 cm pro Jahr. Das Schneiden ist darum auch nur selten nötig, höchstens einmal jährlich. Aber wann? Die Lonicera xylosteum schneiden Sie am besten im März und dabei können Sie ruhig viel zurückschneiden, sogar bis auf das alte Holz. Danach werden Sie mit schönen, neuen Trieben und viel Blümchen und Beeren belohnt! Die Pflanzenart gehört zu den blattverlierenden Heckenpflanzen, die also im Winter ihre Blätter fallen lassen. Möchten Sie aber lieber eine immergrüne Heckenkirsche? Entscheiden Sie sich dann z.B. für die Heckenkirsche Maigrün oder die Immergrüne Kriech-Heckenkirsche.

Vor- und Nachteile der Roten Heckenkirsche

+ Einheimische Sorte, passt gut in die hiesige Landschaft
+ Heckenkirsche mit Beeren und weißen Blümchen
+ Für Gehölzsäume und Landschaftshecken gut geeignet
+ Ist Winterhart und wächst auf verschiedenen Standorten
+ Wegen des langsamen Wachstums ist das Schneiden nur selten nötig
-  Nur für natürliche, informelle Hecken bis zu maximal 2 Meter hoch geeignet
-  Nicht geeignet für eine blickdichte Hecke (offene Weise des Wachstums)
-  Die Beeren sind giftig
-  Blattverlierend